MENU
de

Datenschutz/Disclaimer

1. Allgemeine Informationen

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen und wir bearbeiten Ihre Daten nur gemäss den gesetzlichen Bestimmungen. In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir Ihnen, wie wir personenbezogene Daten erheben oder sonst bearbeiten. Unter personenbezogenen Daten werden sämtliche Angaben, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen, verstanden.

Die gesetzlichen Grundlagen der Datenverarbeitung ergeben sich neben dem Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) aus der Strahlenschutzverordnung (StSV) und der Verordnung des EDI über die Personen- und Umgebungsdosimetrie (Dosimetrieverordnung). Zudem ist auch die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu beachten.

Verantwortlicher
Verantwortlich für die in dieser Datenschutzerklärung abgebildete Datenverarbeitung ist die:

Dosilab AG
Gartenstadtstrasse 7a
3098 Köniz
Tel: +41 31 744 92 00
Email: 

Bei datenschutzrechtlichen Anliegen können Sie sich an die genannte Kontaktadresse richten.

Datenschutzbeauftragter
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Kontaktadresse:
Email: 

2. Allgemeine Grundsätze

Datensicherheit
Wir nehmen die Datensicherheit sehr ernst und verwenden geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmassnahmen verbessern wir fortlaufend, entsprechend der technologischen Entwicklung.

Innerhalb unserer Webseite verwenden wir das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite unserer Webseite verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlosssymbols in der Statusleiste Ihres Browsers.

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, von uns Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert werden. Sie können zusätzlich die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen oder die Löschung personenbezogener Daten beantragen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand, der eine Verarbeitung erlaubt, entgegenstehen. Weiter können Sie unter Umständen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken lassen oder ihr widersprechen. Sie haben ausserdem das Recht, die Daten, die Sie uns übergeben haben, wieder von uns herauszuverlangen (Recht auf Datenportabilität). Sie haben das Recht, die Daten in einem gängigen Dateiformat zu erhalten. Über die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen, haben wir Sie bereits vorne sowie bei den entsprechenden Datenverarbeitungsvorgängen informiert.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Ausübung Ihrer Rechte unter Umständen gesetzliche Einschränkungen entgegenstehen. Wir behalten uns vor, diese geltend zu machen, z.B. wenn wir zur Aufbewahrung oder Bearbeitung gewisser Daten verpflichtet sind, daran ein überwiegendes Interesse haben (soweit wir uns darauf berufen dürfen) oder sie für die Geltendmachung von Ansprüchen benötigen. Bitte beachten Sie, dass die Ausübung Ihrer Rechte unter Umständen im Konflikt mit vertraglichen Abmachungen stehen kann und entsprechende Auswirkungen auf die Vertragsdurchführung haben kann (z.B. vorzeitige Vertragsauflösung oder Kostenfolgen). Wo dies nicht bereits vertraglich geregelt ist, werden wir Sie vorgängig informieren.

Die Ausübung Ihrer Rechte setzt voraus, dass Sie Ihre Identität nachweisen (z.B. mittels Ausweiskopie, falls Ihre Identität nicht anderweitig festgestellt werden kann). Falls für Sie Kosten anfallen sollten, werden wir Sie vorgängig informieren.

Im Bereich der Datenbearbeitung im Rahmen der Dosimetrie können Sie Ihre Recht nur insoweit geltend machen, als diese im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zum Strahlenschutz und der Dosimetrie gewährt werden können (vgl. dazu auch unten).

Änderungen
Wir sind berechtigt, diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anzupassen. Es gilt die jeweils auf unsere Webseite publizierte aktuelle Version.

3. Einzelne Datenverarbeitungsvorgänge

Datenverarbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung
Die Dosilab AG ist Personendosimetriestelle gemäss Art. 66 ff. der Strahlenschutzverordnung (StSV). In dieser Funktion sind wir gemäss Art. 73 StSV zur Erfassung nachfolgender personenbezogener Daten von strahlenexponierten Personen (Art. 51 StSV) verpflichtet:

  • Name und Vorname (inkl. frühere Namen) der erfassten Person
  • Geburtsdatum, Geschlecht und AHV Nummer
  • Name, Adresse und UID des Betriebs
  • Berufsgruppe, Tätigkeit und Kategorie
  • Ermittelte Dosiswerte über die gesamte Erfassungszeit im In- und Ausland
  • Ein- und Austrittsdaten der Überwachungszeit

Die Daten werden von uns an das zentrale Dosisregister gemeldet (Art. 69 lit. a Ziff. 2 StSV). Auf die Daten im zentralen Dosisregister haben gemäss Art. 74 StSV folgende Personen und Behörden Zugriff:

  • die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Strahlenschutz des BAG;
  • die Abteilung Arbeitsmedizin der Suva;
  • die Aufsichtsbehörden: auf die Daten in ihrem Aufsichtsbereich;
  • das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL): auf die Daten des Flugpersonals.

Zusätzlich sind wir als Personendosimetriestelle verpflichtet, die Daten während 2 Jahren bei uns aufzubewahren.

Der Zweck der Datenbearbeitung erfolgt zur Sicherstellung der Überwachungspflicht gemäss Art. 64 StSV.

Als Personendosimetriestelle dürfen wir gemäss Art. 71 StSV Personalien und Dosiswerte einer dosimetrierten Person nur folgenden Personen oder Behörden bekanntgeben:

  • der dosimetrierten Person selbst;
  • der Bewilligungsinhaberin oder dem Bewilligungsinhaber oder der im Betrieb für den Strahlenschutz verantwortlichen Person oder, beim Flugpersonal, der Luftfahrzeugbetreiberin oder dem Luftfahrzeugbetreiber;
  • der Aufsichtsbehörde;
  • der Bewilligungsbehörde;
  • dem zentralen Dosisregister.

Die Rechtsgrundlagen für die Datenbearbeitung ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften und bestehen in den genannten Normen der Strahlenschutzverordnung (StSV).

Registrierung auf unserer Webseite
Sie haben die Möglichkeit, sich für den Zugang zum geschützten Bereich auf unserer Webseite zu registrieren und ein Login anzulegen. In diesem Fall erheben wir die in der Eingabemaske von Ihnen angegebenen Daten wie Name, E-Mail-Adresse etc. und speichern diese Daten. Die Anmeldung zum Login-Bereich dient dazu, Ihnen einen passwortgeschützten direkten Zugang zu Ihren bei uns gespeicherten Basisdaten zu ermöglichen. Sie haben hierbei die Möglichkeit Personen Ihres Betriebes zu erfassen und können auf die entsprechenden Daten zugreifen.

Als Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer Daten im Rahmen des Logins dient Ihre Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bis zu Ihrem Widerruf getätigte Datenverarbeitungen sind durch den Widerruf nicht betroffen.

Formulare/Kontakt
Auf unserer Webseite können Sie über ein elektronisches Kontaktformular mit uns in Verbindung treten. Die Eingabemaske dient Ihnen für An- und Abmeldungen von Personen, für die Meldung von vorübergehenden Unterbrüchen des Dosimeterversands, für die Abmeldung einzelner Dosimeter, für die Meldung von Namensänderungen oder auch für allgemeine Anfragen. Dabei werden die von Ihnen in der Eingabemaske angegebenen Daten wie Name, E-Mail-Adresse etc. an uns übermittelt und gespeichert.

Die von Ihnen übermittelten Daten dienen uns zur Erledigung Ihrer Anfrage und zur Erfüllung unserer Aufgaben als Personendosimetriestelle gemäss Art. 66 ff. der Strahlenschutzverordnung (StSV; vgl. hierzu oben, Datenverarbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung). Als Rechtsgrundlage dienen vorvertragliche Massnahmen sowie unsere berechtigten Interessen an der Erledigung der Anfrage. Soweit die Anfrage das An- oder Abmelden von Personen oder eine sonstige Datenbearbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung betrifft, gelten die oben erwähnten Grundsätze (vgl. unter Datenverarbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung).

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie dies zur Erledigung Ihrer Anfrage notwendig ist oder solange wir vom Gesetz dazu verpflichtet sind.

E-Mail
Sie haben die Möglichkeit uns per E-Mail zu kontaktieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt per E-Mail auf, werden folgende Daten verarbeitet:

  • E-Mail-Adresse
  • Inhalt Ihrer E-Mail
  • Betreff Ihrer E-Mail
  • Datum
  • Von Ihnen angegebene Kontaktdaten (z.B. Name, Nachname, ggf. Telefonnummer, Anschrift)

Ihre Angaben werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Als Rechtsgrundlage dienen vorvertragliche Massnahmen bzw. unsere berechtigten Interessen an der Erledigung der Anfrage.

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie dies zur Erledigung Ihrer Anfrage notwendig ist oder solange wir vom Gesetz dazu verpflichtet sind.

Wir weisen Sie darauf hin, dass E-Mails auf dem Übertragungsweg unbefugt und unbemerkt mitgelesen oder verändert werden können. Durch den Spam-Filter können E-Mails abgewiesen werden, wenn diese durch bestimmte Merkmale als Spam identifiziert wurden.

Wir sind berechtigt, Sie über Neuigkeiten, Angebote oder Veranstaltungen zu informieren. Als Rechtsgrundlage hierfür dienen unsere berechtigten Interessen. Sie können dem Erhalt solcher Informationen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Bereitstellen der Webseite und Erstellung von Logfiles
Beim Aufrufen unserer Webseite erhebt und speichert der Provider der Seiten automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • Servername
  • IP-Adresse
  • Betriebssystem
  • Geräte Typ
  • Browser-Name und –Version
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden und es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Die Speicherung der Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite zu garantieren und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Hierin besteht unser berechtigtes Interesse, welche als Rechtsgrundlage dienen.

Die Daten werden nur solange gespeichert, wie dies zur Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung notwendig ist. Dementsprechend werden die Daten nach Beendigung jeder Sitzung gelöscht. Die Speicherung der Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend notwendig, Sie haben daher keine Möglichkeit dagegen Widerspruch zu erheben.

Verwendung von Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die mit Hilfe des Browser auf dem Betriebssystem Ihres Gerätes abgelegt werden wenn Sie unsere Webseite aufrufen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Dadurch können wir gewisse Einstellungen (wie z.B. Spracheinstellungen oder Ortsangaben) speichern, damit Sie diese bei erneutem Aufruf der Webseite nicht neu eingeben müssen.

Wir verwenden Cookies, damit wir unsere Webseite benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer gestalten können. Die Verwendung von Cookies und die diesbezügliche Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt aufgrund der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen an den genannten Zwecken.

Widerspruchsrecht: Die Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben daher die volle Kontrolle über die Verwendung der Cookies. Sie können diese vollständig löschen oder durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Browser die Übertragung deaktivieren oder einschränken. Bei Deaktivierung von Cookies für unsere Webseite können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Verwendung von Google Analytics
Unsere Website benutzt Google Analytics, eine Dienstleistung der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google verwendet Cookies, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden und eine Analyse der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie Browser-Typ, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und Uhrzeit der Serveranfrage werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die in diesem Rahmen von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code «anonymizeIP» ergänzt. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google kann diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Für die USA gilt das Privacy Shield Abkommen. Google ist gemäss diesem Abkommen zertifiziert.

Bei Google Analytics benutzt Google die Daten in unserem Auftrag, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseite-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die Verwendung von Google Analytics erfolgt aufgrund der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen an der Analyse des Kundenverhaltens auf unserer Webseite, welches uns die Verbesserung unserer Dienstleistungen ermöglicht.

Widerspruchsrecht: Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Anpassung der Einstellungen in Ihrem Browser verhindern. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können. Sie können zusätzlich Google Analytics deaktivieren, indem Sie das Browser-Add-On unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. 

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten durch Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Wir verwenden auf unserer Webseite Google Analytics mit den Funktionen von Universal Analytics. Dies erlaubt es uns, die Aktivitäten unserer Webseite geräteübergreifend zu analysieren (bspw. wenn ein Zugriff mittels Laptop und später mit dem Smartphone erfolgt). Ermöglicht wird dies durch eine pseudonyme Zuweisung einer User-ID zu einem Nutzer. Dies geschieht z.B. wenn Sie sich für ein Kundenkonto registrieren oder sich für Ihr Kundenkonto anmelden. Es werden keine personenbezogenen Daten an Google weitergeleitet. Durch die zusätzlichen Funktionen von Universal Analytics werden die vorher erwähnten datenschutzrechtlichen Massnahmen wie das Anonymisieren der IP-Adresse oder die Möglichkeit des Widerspruchs gegen die Verwendung von Google Analytics nicht eingeschränkt.

Die im Rahmen von Google Analytics erhobenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies für die Analyse der Webseite notwendig ist. Spätestens nach einer Zeitspanne von 50 Monaten werden die Daten automatisch gelöscht.

Home

Home

Unternehmen

Passive Dosimetrie

Aktive Dosimetrie

Patientendosimetrie

News

Formulare/Kontakt

Unsere Mission

Die bestmögliche Unterstützung der medizinischen Fachwelt beim Schutz von strahlenexponiertem Personal ist unser erklärtes Ziel. Durch genaue Bestimmung von Strahlendosen und Rückverfolgung der Strahlenexposition kann die Belastung auf ein akzeptables Mass (ALARA Prinzip) reduziert werden. Wir arbeiten kontinuierlich an neuen und präziseren Messverfahren und entwickeln innovative Produkte in Zusammenarbeit mit führenden europäischen Forschungsinstituten, um sowohl für medizinisches Personal als auch für die Patienten die besten Lösungen anbieten zu können.

Unsere Hauptmerkmale in der passiven Dosimetrie sind:

  • Präzise und zuverlässige Dosisbestimmung mittels homologierter Messtechnologie nach IEC/EN 62386
  • Hoher Qualitätsstandard gemäss ISO/IEC 17025
  • Kundenorientierte Dienstleistungen
  • Ein verlässlicher und pünktlicher Service
  • Innovatives und ansprechendes Design der Dosimeterhalter
  • Kostengünstige Überwachungslösungen
  • Web-basierter Zugang zu allen aktuellen Dosimeterdaten, mit vielen Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten, Statistiken und Reports
  • Über 50 Jahre Erfahrung in Dosimetrie

Unser System für Aktive Personen-Dosimetrie (APD) ist für den professionellen medizinischen Alltag ausgelegt:

  • Einfach in der Anwendung, präzis in der Messung von Strahlenfeldern in typisch medizinischem Umfeld
  • Gewährt dem Strahlenschutzverantwortlichen eine orts- und zeitechte Information in dynamischen Situationen 
  • Wählbare Warnfunktionen und Rückverfolgbarkeit bei kritischen Situationen

Innovative medizinische Zentren wählen Dosilab wegen der Qualität unserer Dienstleistungen und der Kundennähe, basierend auf einem breiten Angebot sowohl für passive Überwachung mittels TLD-Technologie wie auch von elektronischen APD-Systemen, ergänzt durch unsere einmalige Online-Umgebung.

Geschichte

Dosilab wurde 2006 durch Herauslösung aus dem schweizerischen Technologiekonzern Comet gegründet. Die gesamte Belegschaft der Dosimetrie-Messstelle hat von Comet zu Dosilab gewechselt, womit auch das Know-how erhalten blieb. Dosilab stützt sich auf über 50 Jahre Erfahrung in Dosimetrie und Innovation:

  • 1964: Beginn der Strahlenüberwachung mit dosiFilm für die Personendosimetrie.
  • 1981: Übergang zur TLD Technologie.
  • 1985: Entwicklung von Service-Dienstleistungen in der Schweiz, nachdem das staatliche Angebot auf dem Gebiet der Dosimetrie eingestellt wurde.
  • 1995: Automatisierung der Verarbeitung und Sicherung von Messdaten.
  • 2003: Einführung der Aktivdosimetrie und Aufbau von Dosimetrie-Dienstleistungen in Frankreich.
  • 2004: ISO 17025 Akkreditierung durch die SAS (Schweizerische Akkreditierungsstelle) für das Messen und Kalibrieren von TLD Dosimetern.
  • 2005: Aufschaltung von dosiWEB, dem ersten Internetportal für Dienstleistungen in passiver Dosimetrie, wie etwa zur Administration von Kundendaten oder zur unmittelbaren Einsicht in gemessene Dosiswerte.
  • 2006: Management Buyout und Überführung aller Aktivitäten auf dem Gebiet der Dosimetrie von Comet zu Dosilab per 1. Januar 2006.
  • 2007: Zertifizierung der Aktiven Personendosimeter (APD) nach IEC/EN 61526 : « Strahlenschutz-Messgeräte; Messung der Tiefen- und der Oberflächen-Personendosis Hp(10) und Hp(0,07) für Röntgen-, Gamma-, Neutronen- und Betastrahlung; Direkt ablesbare Personendosimeter und -monitore ».
  • 2008: Automatisierung der gesamten Verpackungs- und Entpackungslinie für Dosimeter.
  • 2009: Einführung des ersten versiegelten Rings zur Sterilisation durch Eintauchen.  
  • 2012: Homologation der Messmittel nach IEC/EN 62387 : « Strahlenschutz-Messgeräte; Passive, integrierende Dosimetriesysteme zur Umwelt- und Personenüberwachung ».

Passive Dosisüberwachung

Medizinisches Personal kann bei der beruflichen Tätigkeit einer ionisierenden Strahlung durch diagnostische Geräte (z.B. Röntgenaufnahmen), durch therapeutische Anlagen (z.B. Tumorbestrahlung) oder durch radioaktive Isotope (Nuklearmedizin) ausgesetzt sein. Um die Sicherheit des Personals zu gewährleisten und bei Risikosituationen mit Überschreitungen von Dosisgrenzwerten oder Langzeitdosen eingreifen zu können, müssen beruflich strahlenexponierte Personen mittels Dosimetern überwacht werden.

Dosilab bietet Ihnen mit dosiCHECK den optimalen Passivdosimetrie-Service an, um den gesetzlichen Vorgaben zum Schutz der Personen nachkommen zu können:

  • Bereitstellung von Dosimeter-Haltern (dosiBADGE) nach Kundenwunsch, für die bequeme und korrekte Tragweise der Dosimeter.
  • Zustellung der nach Abteilung sortierten Dosimeter in einer blueBOX, die wiederverwendbar ist und auch dem Rückversand dient. Der Versand ist auf jeden einzelnen Kunden zugeschnitten, wie z.B. Zustellung direkt an die Abteilungen oder zusammengefasste Sendung an das Dosimeter-Verteilzentrum des Kunden.
  • Schnelle Verarbeitung und präzise Messung der Dosimeter sowie umgehende Übermittlung der Dosisberichte. Sämtliche Messdaten sind langfristig gesichert und erlauben jederzeit eine nachträgliche Erstellung von Dosisberichten und detailliertere Analysen der Messresultate zur Nachverfolgung von Strahlenereignissen.
  • Über unsere Online-Plattform dosiWEB können Kunden sämtliche Informationen zu Dosiswerten in Echtzeit abrufen oder Neuanmeldungen und Mutationen verwalten. Die Papierform bleibt für den Informationsaustausch auch möglich.
  • Unsere Telefon-Hotline betreut Sie bei allen technischen und administrativen Fragen.

Akkreditierung und Homologation

Eine zuverlässige und präzise Dosisbestimmung erfordert nebst der Verwendung hoch qualitativer Dosimeter vor allem ein qualifiziertes und motiviertes Team, welches sich nach den Prozessvorgaben und den validierten Methoden richtet. Unsere Messmittel und Arbeitsprozesse sind zertifiziert gemäss folgenden Akkreditierungen und Homologationen:

  • ISO/IEC-17025: Akkreditierung für das Verfahren und die Berechnungsmethode zur Dosisbestimmung sowie für den Kalibrationsprozess.
  • IEC/EN-62387:2012: Homologation unserer Messmittel nach neusten europäischen und internationalen Standards.

Die Führung einer Dosimetriemessstelle bedarf in den meisten europäischen Ländern einer Bewilligung unter Erfüllung technischer und strahlenschützerischer Auflagen. Dosilab besitzt die notwendigen Konzessionen in den Ländern

  • Schweiz
  • Frankreich
  • Irland
  • Belgien, über unser Partnerunternehmen Dosi-Tech.

Im Weiteren bieten wir Dienstleistungen in Ländern an, in denen keine zusätzlichen Vereinbarungen erforderlich sind oder von denen die Zertifikate anderer Länder anerkannt werden. Anträge zur Erlangung von Bewilligungen in weiteren Ländern sind in Vorbereitung.
Unser APD System wurde von einem unabhängigen Testlabor geprüft. Es erfüllt die Anforderungen gemäss EN/IEC 61526: «Strahlenschutz-Messgeräte – Messung der Tiefen- und der Oberflächen-Personendosis Hp(10) und Hp(0,07) für Röntgen-, Gamma-, Neutronen- und Betastrahlung – Direkt ablesbare Personendosimeter».

Downloads

TeamViewer für die Fernwartung:

Dosisbestimmung in Echtzeit

Eine Dosimetrierung in Echtzeit ist ratsam für Personal, bei welchem eine höhere Sicherheit und eine strengere Überwachung erforderlich sind (wie zum Beispiel bei schwangeren Frauen), oder welches sich in Arbeitsumgebungen mit erhöhtem Strahlenrisiko aufhält.
Elektronische Dosimeter werden als APD (Active Personal Dosemeters) bezeichnet. Dosilab bietet eine komplette Produktpalette von Systemen für Aktivdosimetrie an, um den Bedürfnissen von grossen Betrieben wie auch kleinen Anwendungen gerecht zu werden:

  • dosiNET bietet eine Netzwerklösung mit zentralisiertem Server. In Arbeitsbereichen und Strukturen, in denen mehrere Zugangspunkte zu den APDs benötigt werden, ist dosiNET die ideale Lösung.
  • dosiLIGHT ist die lokale Lösung mit direktem Anschluss ein einen PC/Laptop. Dieses flexible System findet dort Anwendung, wo ein Zuganspunkt mit bis zu 2×4 APDs ausreichend ist.

dosiNET und dosiLIGHT sind die Schlüssel zur Anwendung der Aktivdosimetrie:

  • Einfachste Bedienung der Dosimeter (keine Knöpfe oder Tasten), automatische Konfiguration gemäss Personenprofil. Unser APD erlaubt eine präzise Messung der Strahlendosis, wie sie im medizinischen Sektor anzutreffen ist.
  • Die Stationen mit Wandmontage wie auch die Tischstationen bieten Steckplätze für die Aufbewahrung der APDs. Gleichzeitig werden die Daten vom APD ausgelesen und die Batterien neu geladen.
  • Die Software erlaubt es den Strahlenschutzverantortlichen, einen schnellen Gesamtüberblick über die Daten zu gewinnen oder auf detaillierte Informationen zuzugreifen.
  • Hotline, Benutzersupport und Systemunterhalt inklusive jährlicher Kalibrationskontrolle der APDs.

Patientendosimetrie

Die Echtzeitüberwachung der Strahlenbelastung von Patienten während diagnostischen oder therapeutischen medizinischen Massnahmen bildet eine entscheidende Sicherheitsvorkehrung, insbesondere bei Anwendungen mit hohen Dosen oder Dosisraten.

Diesem wichtigen Bedürfnis kommen wir mit der Entwicklung einer neuen Generation von Patientendosimetriesystemen entgegen. Die bahnbrechende und patentierte Technologie wurde am Institut des Nanotechnologies an der Université Claude Bernard in Lyon (FR) entwickelt. Ein miniaturisierter Sensor (<0.1mm3) aus Galliumnitrid weist eine hohe Radiolumineszenz bei Bestrahlung mit ionisierender Strahlung auf und bildet den zentralen Bestandteil dieser Technologie.

Securidose

Zur Zeit entwickeln wir eine neue Produktefamilie, um die Patientenexposition unabhängig und in Echtzeit überwachen zu können. Mit dem extrem kleinen Sensor eröffnen sich neue Möglichkeiten vor allem in Anwendungen, bei welchen bisherige Methoden ungenügend waren:

  • Brachytherapie: Überwachen des bestrahlten Gewebes oder von besonders gefährdeten Organen in Echtzeit, mittels Zugang über natürliche Kavitäten. Dieselbe Methode ist anwendbar für tägliche oder periodische Qualitätsmassnahmen.
  • Echtzeitüberwachung durch genaue Positionierung in kleinen Feldern, wie bei Stereotaxie und ORL Anwendungen.

Die Entwicklung einer Brachytherapielösung ist weit fortgeschritten und wird zur Zeit klinischen Tests unterzogen.

dosiCHECK – Optimierter Umlauf der Dosimeter

Dosilab hat den Zyklus von Zustellung und Rückversand der Dosimeter sowie die Meldungen mittels Dosisbericht optimiert. Es ist unsere Bemühung, den administrativen Aufwand für den Kunden stetig zu reduizieren und gleichzeitig eine Dienstleistung mit höchster Qualität, Kundennähe und schnellem Service zu garantieren.

Da „Zustellung – Rückversand – Auswertung“ einen sich wiederholenden Zyklus bildet, muss sich der Kunde dank unserer Prozesse um nichts Weiteres kümmern als die Dosimeter nach der Überwachungsperiode auszutauschen, indem die getragenen Dosimeter in derselben Versandbox an uns retourniert werden, in der die neuen Dosimeter für die nächste Tragperiode bereit stehen. Anpassungen im Dosimeterbedarf können direkt online über dosiWeb oder auch via Formular übermittelt werden.

Im Übrigen geniesst der Kunde folgende Vorteile:

  • Mutationen werden bis kurz vor dem Versand entgegen genommen.
  • Für die einfache Rücksendung liegt der blueBOX eine vorfrankierte Rücksendeetikette bei.
  • Zugriff auf erweiterte Auswertungsstatistiken und Tabellen mittels dosiWEB.
  • Bei Feststellung einer erhöhten Dosis werden der Kunde und bei Bedarf die Aufsichtsbehörde (das BAG) umgehend informiert.
  • Für nicht retournierte Dosimeter werden Erinnerungsschreiben ausgelöst, um die periodische Dosisermittlung zu gewährleisten und den Verbleib der Dosimeter besser zu verfolgen, bevor sie als verloren erklärt werden.
  • Notfall-Messung: bei Verdacht auf eine erhöhte Strahlenexposition ruft der Kunde unsere Hotline an (24/7) – wir organisieren den Rest. 

dosiBADGE

Alle beruflich strahlenexponierten Personen in der Schweiz müssen (mindestes) ein Ganzkörperdosimeter tragen.

Während der Tragperiode ist das Dosimeter persönlich und nicht übertragbar. Für die sichere und eindeutige Zuordnung des Dosimeters werden Angaben zur Person gut sichtbar auf einer Etikette im dosiBADGE ausgewiesen:

  • Name und Vornahme
  • Betrieb oder Abteilung
  • Tragperiode
  • Zusätzlicher Farbcode zur einfachen Feststellung der Tragperiode und Vermeidung von Verwechslungen.

Während des Prozesses „Verpacken – Versand – Tragen – Rückversand – Auspacken – Auswerten – Resultate Melden“ wird kontinuierlich eine ganze Reihe von Überprüfungen durchgeführt, um dem Kunden die grösstmögliche Sicherheit durch Rückverfolgbarkeit zu gewähren.
Oft stellt das Personal besondere Wünsche oder beruflich bedingte Anforderungen an die Tragweise der Dosimeter, denen wir durch eine Palette von Tragsystem entgegen kommen. 

  • Halter in fünf Farben: gelb, blau, rot, grün oder transparent. Das erlaubt die Unterscheidung zwischen Abteilungen, Dienstleistungen oder Funktionen innerhalb einer Betriebs.
  • Durch den kombinierten Träger für Dosimeter und eine Identifikationskarte entfällt die Notwendigkeit, mehrere Abzeichen und Syteme auf Brusthöhe zu tragen.
  • Die Wahl zwischen Clip oder Halsband erlaubt eine optimale Anpassung an die Arbeitsverhältnisse. Während der Clip in der Regel bevorzugt wird, kann das Halsband zum Beispiel im Operationsbereich, in welchem die Arbeitskleider öfters gewechselt werden, von Vorteil sein. Das Halsband ist ausserdem metallfrei und ist daher ideal für Arbeiten mit Magnetspinresonanz.

dosiRING

Die Überwachung der Strahlenexposition im Bereich der Extremitäten und insbesondere der Finger ist von besonderer Bedeutung für medizinisches Personal in der interventionellen Chirurgie und solche, die regelmässig ihre Hände einer erhöhten Strahlendosis aussetzen.

Die Extremitätenüberwachung ist komplementär zur Ganzkörperdosimetrie. Sie wird von der ICRP (International Commission on Radiological Protection) empfohlen und ist in der Schweiz durch die Strahlenschutzverordnung geregelt.
Unsere Ringdosimeter zeichnen sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • Leicht und komfortabel
    • besonders dünnes Material, zerreisst nicht die Handschuhe
    • der flexible Ring passt sich gut an die verschiedenen Fingerformen an
  • Kalt sterilisierbar
    • der ultraschallverschweisste Halter gewährt eine hundertprozentige Dichtheit zwecks kalter Sterilisation durch Eintauchen in oder Abwischen mit einem Desinfektionsmittel (getestet mit den im medizinischen Bereich üblichen Prokukten)
  • Sichtbarkeit
    • Identifikation der Person und der Tragperiode mittels Etikette
    • die Ringfarbe ist identisch mit derjenigen des Ganzkörperdosimeters (gleiche Farbe für gleiche Tragperiode)
  • Dünne Kapsel
    • Betastrahlung wird dank der minimalen Kapselwandstärke über ein breites Energiespektrum registriert (wichtig z.B. in der Nuklearmedizin). 

dosiWEB

Die Verwaltung von Dosiswerten und Personendaten ist in der Dosimetrie unverzichtbar, wenn auch zeitaufwändig. Um Ihnen die Tätigkeiten rund um die Dosimetrie zu erleichtern, steht Ihnen dosiWEB zur Verfügung.
Dieses Online-Portal haben wir für Sie entwickelt, damit Sie alle notwendigen Informationen und Dosisresultate Ihres Betriebs oder Ihrer Abteilung in Echtzeit einsehen können. Mit der (24/7) Dienstleistung können Sie Anpassungen, Neuanmeldungen oder Abmeldungen von Dosimetern bis am 15. des dem Tragmonat vorangehenden Monats direkt eingeben.

Im Einzelnen erlaubt Ihnen dosiWEB:

  • Abrufen der Liste des Personals mit Zuordnung der individuellen Dienstleistungen
  • Abrufen und Herunterladen der Dosisberichte (PDF oder CSV). Die Berichte sind in der Regel innert 3 bis 5 Tagen nach Erhalt der Dosimeter verfügbar.
  • Neuanmeldung von Personen und Registrierung der gewünschten Dosimeter
  • Abmeldung einer Person oder befristete Unterbrechung einer Überwachung (z.B. Mutterschaft)
  • Verschiebung einer Person zu einer anderen Abteilung mit einem einzelnen Klick
  • Überprüfung der nicht zurück geschickten Dosimeter und Herunterladen der entspechenden Liste (PDF)
  • Einsicht in zusätzliche Statistiken

Der Zugriff auf dosiWEB ist rein webbasiert und erfordert keine weiteren Installationen. Jede Anwenderin und jeder Anwender erhält einen individuellen Zugangscode für den https gesicherten Datentransfer.

dosiBOARD

Für die zwischenzeitliche Aufbewahrung der Personendosimeter bieten wir das übersichtliche dosiBOARD an.

Eigenschaften:

  • Aufbewahrung für bis zu 15 Dosimeter pro Tafel
  • Modulare Anordnung möglich (42 x 39 cm)
  • Halterung für die auszutauschenden Dosimeter
  • Träger für Halsbänder
  • Behälter für die Lagerung von Ringdosimetern

Bereits eine neue Generation von dosiBOARD ist ebenfalls erhältlich, gerne geben wir Ihnen weitere Auskünfte dazu.

TLD Technologie

Dosimetrie mittels Thermolumineszenz (TLD) ist eine weit verbreitete Technologie zur passiven Bestimmung einer deponierten Strahlendosis.

Basierend auf den Eigenschaften spezieller Materialien können einfallende elektromagnetische Strahlen Elektronen im Material anregen. Ähnlich wie in der Halbleiterelektronik können solche angeregte Elektronen vom Valenzband ins Leitungsband angehoben und in spezifische metastabile Energiezustände (Störstellen) im Kristall übergehen, wo sie unter Umständen sehr lange gefangen bleiben können.

Eine erneute Energiezufuhr, zum Beispiel mittels Wärme, kann schliesslich die in den Störstellen gefangenen Elektronen wieder „herausrütteln“, so dass deren Rückkehr in den Grundzustand von der Aussendung von Photonen mit einer oder mehreren charakteristischen Wellenlängen begleitet wird.

Die Intensität des ausgesendeten Lichts ist, über viele Grössenordnungen, proportional zur deponierten Strahlendosis. Diese besonderen Eigenschaften einiger Materialien macht man sich in der Dosimetrie zunutze.

Wir verwenden Dosimeter bestehend aus vier kristallinen Absorbern, je zwei Lithiumborat Li2B4O7 und zwei Kalziumsulfat CaSO4. Um die Dosis zu bestimmen, wird jedes Absorberelement mit kurzen Infrarotblitzen auf etwa 370°C erhitzt. Das dabei ausgesendete Licht wird mit hochempfindlichen Lichtsensoren gemessen und ergibt sogenannte charakteristische Glühkurven.

Das Ansprechverhalten (Energieempfindlichkeit, Lichtausbeute) der beiden verwendeten Kristalle ist unterschiedlich. Im Weiteren befinden sich die vier Absorberelemente hinter im Dosimeter eingebauten unterschiedlichen Filtern. Mittels eines Algorithmus können wir durch Analyse der Glühkurven und der Verhältnisse der Werte aus verschiedenen Absorberelementen die mittlere deponierte Energie abschätzen, zwischen Strahlenarten unterscheiden (Photonen oder Betastrahlen) und schliesslich die Strahlendosis mit hoher Genauigkeit bestimmen. Sämtliche Messwerte werden sowohl während der Messung als auch nach der Auswertung unmittelbar in einer abgesicherten Datenbank abgelegt. Dadurch sind auch nachträgliche Auswertungen und Nachforschungen jederzeit möglich.

Nach der Datenauswertung wird überprüft, dass das Dosimeter wieder auf Null gesetzt ist, das heisst, dass alle Elektronen wieder im Grundzustand sind. Somit ist das Dosimeter gelöscht und bereit für einen neuen Messeinsatz.

APD – Aktives Personendosimeter

Ein elektronisches Dosimeter kann die laufend gemessenen Dosen beziehungsweise Dosisraten direkt auf dem Display anzeigen. Die überwachte Person hat somit jederzeit die unmittelbare Information über die Strahlenbelastung, was eine dynamische Optimierung der Arbeitssituation und eine Reduktion der Belastung erlaubt.

Jedes APD kann von jeder in der Datenbank registrierten Person benutzt werden. Das Dosimeter wird im Moment der Zuordnung persönlich. Bei der Rückkehr in den Steckplatz der Station wird es wieder für die nächste Person freigegeben.

Die Haupteigenschaften unserer Aktivdosimeter:

  • Kontinuierliche Anzeige, keine Bedienung über Knöpfe oder Tasten nötig.
  • Automatische Übertragung der Messdaten und der Warnsignale zur Datenbank
  • Bestimmung der Messgrössen Hp(10) für Personentiefendosis und Hp(0.07) für Hautdosis.
  • Der Messbereich umfasst 1μSv bis 100Sv bzw. 1μSv/h bis 10Sv/h.
  • Benutzerprofile mit programmierbaren Schwellwerten zur Auslösung eines Warnsignals bei Überschreitung einer bestimmten Dosis oder Dosisrate.
  • Akustisches oder visuelles Warnsignal wählbar.
  • Wiederaufladbare Batterie.

Die dosiNet Systemarchitektur

Das System zur aktiven Dosisüberwachung dosiNET ist ausgelegt für eine einfache Integration in ein bestehendes Netzwerk (LAN) des Kunden. Alle Systemmodule (dosiSERVER, dosiSTATION, dosiLINK und dosiCLIENT) kommunizieren über das TCP/IP Protokoll.

Die Systemarchitektur basiert auf einer klassischen „Client-Server“ Struktur, in der die einzelnen Module folgende Funktionen übernehmen:

  • dosiCLIENT dient der Administration der überwachten Personen, der Analyse von Dosisdaten und dem Datenexport. In der Regel ist dosiCLIENT auf dem PC, der für den Strahlenschutz im Betrieb verantwortlichen Person installiert.
  • dosiSTATION ist die autonome Station für die Zuweisung und Freigabe der Dosimeter.
  • dosiLINK wird auf einem PC installiert, welcher via USB mit einer Tischstation verbunden werden kann.
  • dosiSERVER verwaltet die Datenbank und die Kommunikation mit den Stationen.

Die dosiNet Stationen und Einheiten

Eine Auswahl verschiedener Stationen ermöglicht die passende Anwenderlösung in Bezug auf Flexibilität und Komfort.

Autonome Station
Die Station für eine selbständige Zuordnung der Dosimeter bietet folgende Eigenschaften:

  • Neue Zuordnung des Dosimeters zur Person
  • Abmeldung des Dosimeters bei der Rückgabe nach Benutzung sowie Übermittlung der Messdaten
  • Bedienung über berührungsgesteuerten Bildschirm
  • Abfrage der persönlichen Dosiswerte am Terminal
  • 16 Steckplätze zur Aufbewahrung der Dosimeter
  • Der Ladestatus der APDs wird während des Batterieladevorgangs angezeigt
  • Interner PC basierend auf LINUX, mit einem RJ-45 Netzanschluss

Der interne PC arbeitet bei allen Operationen mit einer lokalen Datenbank, die regelmässig mit dem Server synchronisiert wird. Das gewährleistet eine unterbrechungsfreie Operation auch bei Ausfall des Netzwerks. Nach Wiederherstellung der Netzverbindung findet eine automatische Synchronisation der Datenbank statt.

Tischstation
Betriebe mit einem kleineren Dosimeterbedarf können die Tischstationen mit Direktanschluss via USB an einen PC wählen.

Die auf dem PC installierte Applikation dosiLINK bietet dieselbe Funktionalität wie die autonomen Stationen über den berührungslosen Bildschirm (An- und Abmeldung der Dosimeter und Darstellung der Dosiswerte).

Die Software zum APD Netzwerk

dosiNET verwendet eine intuitive grafische Oberfläche und ist dadurch einfach zu benutzen.
Auf folgenden drei Modulen ist dosiNET aufgebaut:

  • dosiCLIENT dient der Verwaltung der Personendaten sowie dem Abrufen, Darstellen und Analysieren gemessener Dosiswerte.
  • dosiSERVER kontrolliert die Systemperipherie via Standard TCP/IP LAN zur Einrichtung und Überwachung der APD-Nutzung.
  • MySQL ist die Standard Datenbank

Der Zugang zu den vertraulichen Messdaten erfolgt in dosiCLIENT über ein Sicherheitsprotokoll. Eine Aufgabe der im Betrieb für den Strahlenschutz verantwortlichen Person besteht unter Anderem in der Durchführung der aktiven Dosimetrie sowie Verwaltung und Beurteilung der Messwerte. Mit dosiNET kann die Person folgende Aufgaben erfüllen:

  • Die Struktur des Betriebs und der Abteilungen definieren
  • Einen Träger einschreiben und ihn einer Betriebseinheit zuordnen
  • Schwellwerte für die Warnsignale entsprechend den Arbeitsbedingungen festlegen
  • Dosiswerte analysieren in grafischer oder tabellarischer Form, und für jede beliebige Messperiode (zwischen Minuten und Jahren)
  • Überprüfung der Alarmschwellen über die Steckplätze
  • Die Benutzung und Tragweisen der APDs überwachen
  • Statistiken und Jahresauszüge erstellen
  • Sämtliche Daten im .csv Format exportieren

Das dosiLIGHT System

Betriebe, die nur einen einzigen Zugangspunkt für die Zuordnung von APDs benötigen, finden in dosiLIGHT die passende Lösung mit lokaler Installation auf einem einfachen PC.

Alle Möglichkeiten und Funktionalitäten von dosiNET sind auch in dosiLIGHT zu finden. Die einzige Einschränkung besteht in der Anschlussmöglichkeit für nur eine Station und in der Verwaltung von höchstens 4 bis 8 Dosimetern.

dosiLIGHT vereint die zwei Funktionsmodi in einer Applikation:

  • Tragmodus: Zuordnung / Abmeldung / Zugang zu den eigenen Dosiswerten (siehe dosiLINK)
  • Verwaltung (durch strahlenschutzverantwortliche Person): Bearbeitung und Analyse aller Resultate der aktiven Dosimetrie (siehe dosiCLIENT)

Für die einfache Einrichtung und Konfiguration wird dosiLIGHT mit einem Installationspaket geliefet, wodurch weiterer Aufwand für die Installation entfällt.

Bestätigung Personenmeldung

Wir habe Ihre Angaben erhalten. Bei Fragen werden wir Sie gerne umgehend kontaktieren.

Besten Dank

Wir habe Ihre Anfrage erhalten und werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Datenschutz/Disclaimer

1. Allgemeine Informationen

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen und wir bearbeiten Ihre Daten nur gemäss den gesetzlichen Bestimmungen. In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir Ihnen, wie wir personenbezogene Daten erheben oder sonst bearbeiten. Unter personenbezogenen Daten werden sämtliche Angaben, die sich auf eine bestimmte oder bestimmbare Person beziehen, verstanden.

Die gesetzlichen Grundlagen der Datenverarbeitung ergeben sich neben dem Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG) aus der Strahlenschutzverordnung (StSV) und der Verordnung des EDI über die Personen- und Umgebungsdosimetrie (Dosimetrieverordnung). Zudem ist auch die Europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) zu beachten.

Verantwortlicher
Verantwortlich für die in dieser Datenschutzerklärung abgebildete Datenverarbeitung ist die:

Dosilab AG
Gartenstadtstrasse 7a
3098 Köniz
Tel: +41 31 744 92 00
Email: 

Bei datenschutzrechtlichen Anliegen können Sie sich an die genannte Kontaktadresse richten.

Datenschutzbeauftragter
Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter folgender Kontaktadresse:
Email: 

2. Allgemeine Grundsätze

Datensicherheit
Wir nehmen die Datensicherheit sehr ernst und verwenden geeignete technische und organisatorische Sicherheitsmassnahmen, um den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten gegen zufällige oder vorsätzliche Manipulationen, Verlust, Zerstörung oder gegen unbefugten Zugriff Dritter zu schützen. Unsere Sicherheitsmassnahmen verbessern wir fortlaufend, entsprechend der technologischen Entwicklung.

Innerhalb unserer Webseite verwenden wir das SSL-Verfahren (Secure Socket Layer) in Verbindung mit der jeweils höchsten Verschlüsselungsstufe, die von Ihrem Browser unterstützt wird. Ob eine einzelne Seite unserer Webseite verschlüsselt übertragen wird, erkennen Sie an der geschlossenen Darstellung des Schlosssymbols in der Statusleiste Ihres Browsers.

Ihre Rechte
Sie haben das Recht, von uns Auskunft darüber zu erhalten, welche personenbezogenen Daten über Sie gespeichert werden. Sie können zusätzlich die Berichtigung unrichtiger Daten verlangen oder die Löschung personenbezogener Daten beantragen, sofern dem keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten oder ein gesetzlicher Erlaubnistatbestand, der eine Verarbeitung erlaubt, entgegenstehen. Weiter können Sie unter Umständen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränken lassen oder ihr widersprechen. Sie haben ausserdem das Recht, die Daten, die Sie uns übergeben haben, wieder von uns herauszuverlangen (Recht auf Datenportabilität). Sie haben das Recht, die Daten in einem gängigen Dateiformat zu erhalten. Über die Möglichkeit Ihre Einwilligung zu widerrufen, haben wir Sie bereits vorne sowie bei den entsprechenden Datenverarbeitungsvorgängen informiert.

Wir weisen Sie darauf hin, dass der Ausübung Ihrer Rechte unter Umständen gesetzliche Einschränkungen entgegenstehen. Wir behalten uns vor, diese geltend zu machen, z.B. wenn wir zur Aufbewahrung oder Bearbeitung gewisser Daten verpflichtet sind, daran ein überwiegendes Interesse haben (soweit wir uns darauf berufen dürfen) oder sie für die Geltendmachung von Ansprüchen benötigen. Bitte beachten Sie, dass die Ausübung Ihrer Rechte unter Umständen im Konflikt mit vertraglichen Abmachungen stehen kann und entsprechende Auswirkungen auf die Vertragsdurchführung haben kann (z.B. vorzeitige Vertragsauflösung oder Kostenfolgen). Wo dies nicht bereits vertraglich geregelt ist, werden wir Sie vorgängig informieren.

Die Ausübung Ihrer Rechte setzt voraus, dass Sie Ihre Identität nachweisen (z.B. mittels Ausweiskopie, falls Ihre Identität nicht anderweitig festgestellt werden kann). Falls für Sie Kosten anfallen sollten, werden wir Sie vorgängig informieren.

Im Bereich der Datenbearbeitung im Rahmen der Dosimetrie können Sie Ihre Recht nur insoweit geltend machen, als diese im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften zum Strahlenschutz und der Dosimetrie gewährt werden können (vgl. dazu auch unten).

Änderungen
Wir sind berechtigt, diese Datenschutzerklärung jederzeit ohne Vorankündigung anzupassen. Es gilt die jeweils auf unsere Webseite publizierte aktuelle Version.

3. Einzelne Datenverarbeitungsvorgänge

Datenverarbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung
Die Dosilab AG ist Personendosimetriestelle gemäss Art. 66 ff. der Strahlenschutzverordnung (StSV). In dieser Funktion sind wir gemäss Art. 73 StSV zur Erfassung nachfolgender personenbezogener Daten von strahlenexponierten Personen (Art. 51 StSV) verpflichtet:

  • Name und Vorname (inkl. frühere Namen) der erfassten Person
  • Geburtsdatum, Geschlecht und AHV Nummer
  • Name, Adresse und UID des Betriebs
  • Berufsgruppe, Tätigkeit und Kategorie
  • Ermittelte Dosiswerte über die gesamte Erfassungszeit im In- und Ausland
  • Ein- und Austrittsdaten der Überwachungszeit

Die Daten werden von uns an das zentrale Dosisregister gemeldet (Art. 69 lit. a Ziff. 2 StSV). Auf die Daten im zentralen Dosisregister haben gemäss Art. 74 StSV folgende Personen und Behörden Zugriff:

  • die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Strahlenschutz des BAG;
  • die Abteilung Arbeitsmedizin der Suva;
  • die Aufsichtsbehörden: auf die Daten in ihrem Aufsichtsbereich;
  • das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL): auf die Daten des Flugpersonals.

Zusätzlich sind wir als Personendosimetriestelle verpflichtet, die Daten während 2 Jahren bei uns aufzubewahren.

Der Zweck der Datenbearbeitung erfolgt zur Sicherstellung der Überwachungspflicht gemäss Art. 64 StSV.

Als Personendosimetriestelle dürfen wir gemäss Art. 71 StSV Personalien und Dosiswerte einer dosimetrierten Person nur folgenden Personen oder Behörden bekanntgeben:

  • der dosimetrierten Person selbst;
  • der Bewilligungsinhaberin oder dem Bewilligungsinhaber oder der im Betrieb für den Strahlenschutz verantwortlichen Person oder, beim Flugpersonal, der Luftfahrzeugbetreiberin oder dem Luftfahrzeugbetreiber;
  • der Aufsichtsbehörde;
  • der Bewilligungsbehörde;
  • dem zentralen Dosisregister.

Die Rechtsgrundlagen für die Datenbearbeitung ergeben sich aus den gesetzlichen Vorschriften und bestehen in den genannten Normen der Strahlenschutzverordnung (StSV).

Registrierung auf unserer Webseite
Sie haben die Möglichkeit, sich für den Zugang zum geschützten Bereich auf unserer Webseite zu registrieren und ein Login anzulegen. In diesem Fall erheben wir die in der Eingabemaske von Ihnen angegebenen Daten wie Name, E-Mail-Adresse etc. und speichern diese Daten. Die Anmeldung zum Login-Bereich dient dazu, Ihnen einen passwortgeschützten direkten Zugang zu Ihren bei uns gespeicherten Basisdaten zu ermöglichen. Sie haben hierbei die Möglichkeit Personen Ihres Betriebes zu erfassen und können auf die entsprechenden Daten zugreifen.

Als Rechtsgrundlage für die Verwendung Ihrer Daten im Rahmen des Logins dient Ihre Einwilligung. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Bis zu Ihrem Widerruf getätigte Datenverarbeitungen sind durch den Widerruf nicht betroffen.

Formulare/Kontakt
Auf unserer Webseite können Sie über ein elektronisches Kontaktformular mit uns in Verbindung treten. Die Eingabemaske dient Ihnen für An- und Abmeldungen von Personen, für die Meldung von vorübergehenden Unterbrüchen des Dosimeterversands, für die Abmeldung einzelner Dosimeter, für die Meldung von Namensänderungen oder auch für allgemeine Anfragen. Dabei werden die von Ihnen in der Eingabemaske angegebenen Daten wie Name, E-Mail-Adresse etc. an uns übermittelt und gespeichert.

Die von Ihnen übermittelten Daten dienen uns zur Erledigung Ihrer Anfrage und zur Erfüllung unserer Aufgaben als Personendosimetriestelle gemäss Art. 66 ff. der Strahlenschutzverordnung (StSV; vgl. hierzu oben, Datenverarbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung). Als Rechtsgrundlage dienen vorvertragliche Massnahmen sowie unsere berechtigten Interessen an der Erledigung der Anfrage. Soweit die Anfrage das An- oder Abmelden von Personen oder eine sonstige Datenbearbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung betrifft, gelten die oben erwähnten Grundsätze (vgl. unter Datenverarbeitung im Rahmen der Strahlenschutzverordnung).

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie dies zur Erledigung Ihrer Anfrage notwendig ist oder solange wir vom Gesetz dazu verpflichtet sind.

E-Mail
Sie haben die Möglichkeit uns per E-Mail zu kontaktieren. Nehmen Sie mit uns Kontakt per E-Mail auf, werden folgende Daten verarbeitet:

  • E-Mail-Adresse
  • Inhalt Ihrer E-Mail
  • Betreff Ihrer E-Mail
  • Datum
  • Von Ihnen angegebene Kontaktdaten (z.B. Name, Nachname, ggf. Telefonnummer, Anschrift)

Ihre Angaben werden zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Als Rechtsgrundlage dienen vorvertragliche Massnahmen bzw. unsere berechtigten Interessen an der Erledigung der Anfrage.

Wir speichern Ihre Daten nur solange, wie dies zur Erledigung Ihrer Anfrage notwendig ist oder solange wir vom Gesetz dazu verpflichtet sind.

Wir weisen Sie darauf hin, dass E-Mails auf dem Übertragungsweg unbefugt und unbemerkt mitgelesen oder verändert werden können. Durch den Spam-Filter können E-Mails abgewiesen werden, wenn diese durch bestimmte Merkmale als Spam identifiziert wurden.

Wir sind berechtigt, Sie über Neuigkeiten, Angebote oder Veranstaltungen zu informieren. Als Rechtsgrundlage hierfür dienen unsere berechtigten Interessen. Sie können dem Erhalt solcher Informationen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widersprechen.

Bereitstellen der Webseite und Erstellung von Logfiles
Beim Aufrufen unserer Webseite erhebt und speichert der Provider der Seiten automatisch Informationen in so genannten Server-Log-Files, die Ihr Browser an uns übermittelt. Dies sind:

  • Servername
  • IP-Adresse
  • Betriebssystem
  • Geräte Typ
  • Browser-Name und –Version
  • Datum und Uhrzeit der Serveranfrage

Diese Daten können keiner bestimmten Person zugeordnet werden und es findet keine Zusammenführung dieser Daten mit anderen Datenquellen statt. Die Speicherung der Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Webseite zu garantieren und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Hierin besteht unser berechtigtes Interesse, welche als Rechtsgrundlage dienen.

Die Daten werden nur solange gespeichert, wie dies zur Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung notwendig ist. Dementsprechend werden die Daten nach Beendigung jeder Sitzung gelöscht. Die Speicherung der Logfiles ist für den Betrieb der Webseite zwingend notwendig, Sie haben daher keine Möglichkeit dagegen Widerspruch zu erheben.

Verwendung von Cookies
Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die mit Hilfe des Browser auf dem Betriebssystem Ihres Gerätes abgelegt werden wenn Sie unsere Webseite aufrufen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte “Session-Cookies”. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen. Dadurch können wir gewisse Einstellungen (wie z.B. Spracheinstellungen oder Ortsangaben) speichern, damit Sie diese bei erneutem Aufruf der Webseite nicht neu eingeben müssen.

Wir verwenden Cookies, damit wir unsere Webseite benutzerfreundlicher, effektiver und sicherer gestalten können. Die Verwendung von Cookies und die diesbezügliche Verarbeitung Ihrer Daten erfolgt aufgrund der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen an den genannten Zwecken.

Widerspruchsrecht: Die Cookies werden auf Ihrem Rechner gespeichert. Sie haben daher die volle Kontrolle über die Verwendung der Cookies. Sie können diese vollständig löschen oder durch Änderung der Einstellungen in Ihrem Browser die Übertragung deaktivieren oder einschränken. Bei Deaktivierung von Cookies für unsere Webseite können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.

Verwendung von Google Analytics
Unsere Website benutzt Google Analytics, eine Dienstleistung der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway Mountain View, CA 94043, USA. Google verwendet Cookies, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden und eine Analyse der Webseite durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung der Webseite wie Browser-Typ, verwendetes Betriebssystem, Referrer-URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und Uhrzeit der Serveranfrage werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die in diesem Rahmen von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Wir haben zudem auf dieser Webseite Google Analytics um den Code «anonymizeIP» ergänzt. Dadurch wird sichergestellt, dass alle Daten anonym erhoben werden. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Google kann diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Für die USA gilt das Privacy Shield Abkommen. Google ist gemäss diesem Abkommen zertifiziert.

Bei Google Analytics benutzt Google die Daten in unserem Auftrag, um Ihre Nutzung der Webseite auszuwerten, um Reports über die Webseiten-Aktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Webseite-Nutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber uns zu erbringen. Die Verwendung von Google Analytics erfolgt aufgrund der Rechtsgrundlage unserer berechtigten Interessen an der Analyse des Kundenverhaltens auf unserer Webseite, welches uns die Verbesserung unserer Dienstleistungen ermöglicht.

Widerspruchsrecht: Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Anpassung der Einstellungen in Ihrem Browser verhindern. Wir weisen Sie aber darauf hin, dass Sie in diesem Fall eventuell nicht sämtliche Funktionen dieser Webseite vollumfänglich nutzen können. Sie können zusätzlich Google Analytics deaktivieren, indem Sie das Browser-Add-On unter http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de herunterladen und installieren. 

Mehr Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten durch Google Analytics finden Sie in der Datenschutzerklärung von Google unter https://support.google.com/analytics/answer/6004245?hl=de.

Wir verwenden auf unserer Webseite Google Analytics mit den Funktionen von Universal Analytics. Dies erlaubt es uns, die Aktivitäten unserer Webseite geräteübergreifend zu analysieren (bspw. wenn ein Zugriff mittels Laptop und später mit dem Smartphone erfolgt). Ermöglicht wird dies durch eine pseudonyme Zuweisung einer User-ID zu einem Nutzer. Dies geschieht z.B. wenn Sie sich für ein Kundenkonto registrieren oder sich für Ihr Kundenkonto anmelden. Es werden keine personenbezogenen Daten an Google weitergeleitet. Durch die zusätzlichen Funktionen von Universal Analytics werden die vorher erwähnten datenschutzrechtlichen Massnahmen wie das Anonymisieren der IP-Adresse oder die Möglichkeit des Widerspruchs gegen die Verwendung von Google Analytics nicht eingeschränkt.

Die im Rahmen von Google Analytics erhobenen Daten werden so lange gespeichert, wie dies für die Analyse der Webseite notwendig ist. Spätestens nach einer Zeitspanne von 50 Monaten werden die Daten automatisch gelöscht.