Deutsch
MENU
DE

Unsere Mission

Die bestmögliche Unterstützung der medizinischen Fachwelt beim Schutz von strahlenexponiertem Personal ist unser erklärtes Ziel. Durch genaue Bestimmung von Strahlendosen und Rückverfolgung der Strahlenexposition kann die Belastung auf ein akzeptables Mass (ALARA Prinzip) reduziert werden. Wir arbeiten kontinuierlich an neuen und präziseren Messverfahren und entwickeln innovative Produkte in Zusammenarbeit mit führenden europäischen Forschungsinstituten, um sowohl für medizinisches Personal als auch für die Patienten die besten Lösungen anbieten zu können.

 

Unsere Hauptmerkmale in der passiven Dosimetrie sind:

  • Präzise und zuverlässige Dosisbestimmung mittels homologierter Messtechnologie nach IEC/EN 62386
  • Hoher Qualitätsstandard gemäss ISO/IEC 17025
  • Kundenorientierte Dienstleistungen
  • Ein verlässlicher und pünktlicher Service
  • Innovatives und ansprechendes Design der Dosimeterhalter
  • Kostengünstige Überwachungslösungen
  • Web-basierter Zugang zu allen aktuellen Dosimeterdaten, mit vielen Darstellungs- und Auswertungsmöglichkeiten, Statistiken und Reports
  • Über 50 Jahre Erfahrung in Dosimetrie

 

Unser System für Aktive Personen-Dosimetrie (APD) ist für den professionellen medizinischen Alltag ausgelegt:

  • Einfach in der Anwendung, präzis in der Messung von Strahlenfeldern in typisch medizinischem Umfeld
  • Gewährt dem Strahlenschutzverantwortlichen eine orts- und zeitechte Information in dynamischen Situationen 
  • Wählbare Warnfunktionen und Rückverfolgbarkeit bei kritischen Situationen

Innovative medizinische Zentren wählen Dosilab wegen der Qualität unserer Dienstleistungen und der Kundennähe, basierend auf einem breiten Angebot sowohl für passive Überwachung mittels TLD-Technologie wie auch von elektronischen APD-Systemen, ergänzt durch unsere einmalige Online-Umgebung.

Geschichte

Dosilab wurde 2006 durch Herauslösung aus dem schweizerischen Technologiekonzern Comet gegründet. Die gesamte Belegschaft der Dosimetrie-Messstelle hat von Comet zu Dosilab gewechselt, womit auch das Know-how erhalten blieb. Dosilab stützt sich auf über 50 Jahre Erfahrung in Dosimetrie und Innovation:

  • 1964: Beginn der Strahlenüberwachung mit dosiFilm für die Personendosimetrie.
  • 1981: Übergang zur TLD Technologie.
  • 1985: Entwicklung von Service-Dienstleistungen in der Schweiz, nachdem das staatliche Angebot auf dem Gebiet der Dosimetrie eingestellt wurde.
  • 1995: Automatisierung der Verarbeitung und Sicherung von Messdaten.
  • 2003: Einführung der Aktivdosimetrie und Aufbau von Dosimetrie-Dienstleistungen in Frankreich.
  • 2004: ISO 17025 Akkreditierung durch die SAS (Schweizerische Akkreditierungsstelle) für das Messen und Kalibrieren von TLD Dosimetern.
  • 2005: Aufschaltung von dosiWEB, dem ersten Internetportal für Dienstleistungen in passiver Dosimetrie, wie etwa zur Administration von Kundendaten oder zur unmittelbaren Einsicht in gemessene Dosiswerte.
  • 2006: Management Buyout und Überführung aller Aktivitäten auf dem Gebiet der Dosimetrie von Comet zu Dosilab per 1. Januar 2006.
  • 2007: Zertifizierung der Aktiven Personendosimeter (APD) nach IEC/EN 61526 : « Strahlenschutz-Messgeräte; Messung der Tiefen- und der Oberflächen-Personendosis Hp(10) und Hp(0,07) für Röntgen-, Gamma-, Neutronen- und Betastrahlung; Direkt ablesbare Personendosimeter und -monitore ».
  • 2008: Automatisierung der gesamten Verpackungs- und Entpackungslinie für Dosimeter.
  • 2009: Einführung des ersten versiegelten Rings zur Sterilisation durch Eintauchen.  
  • 2012: Homologation der Messmittel nach IEC/EN 62387 : « Strahlenschutz-Messgeräte; Passive, integrierende Dosimetriesysteme zur Umwelt- und Personenüberwachung ».

Akkreditierung und Homologation

Eine zuverlässige und präzise Dosisbestimmung erfordert nebst der Verwendung hoch qualitativer Dosimeter vor allem ein qualifiziertes und motiviertes Team, welches sich nach den Prozessvorgaben und den validierten Methoden richtet. Unsere Messmittel und Arbeitsprozesse sind zertifiziert gemäss folgenden Akkreditierungen und Homologationen:  

  • ISO/IEC-17025: Akkreditierung für das Verfahren und die Berechnungsmethode zur Dosisbestimmung sowie für den Kalibrationsprozess.
  • IEC/EN-62387:2012: Homologation unserer Messmittel nach neusten europäischen und internationalen Standards.

Die Führung einer Dosimetriemessstelle bedarf in den meisten europäischen Ländern einer Bewilligung unter Erfüllung technischer und strahlenschützerischer Auflagen. Dosilab besitzt die notwendigen Konzessionen in den Ländern

  • Schweiz
  • Frankreich
  • Irland
  • Belgien, über unser Partnerunternehmen Dosi-Tech.

Im Weiteren bieten wir Dienstleistungen in Ländern an, in denen keine zusätzlichen Vereinbarungen erforderlich sind oder von denen die Zertifikate anderer Länder anerkannt werden. Anträge zur Erlangung von Bewilligungen in weiteren Ländern sind in Vorbereitung.

Unser APD System wurde von einem unabhängigen Testlabor geprüft. Es erfüllt die Anforderungen gemäss EN/IEC 61526:"Strahlenschutz-Messgeräte - Messung der Tiefen- und der Oberflächen-Personendosis Hp(10) und Hp(0,07) für Röntgen-, Gamma-, Neutronen- und Betastrahlung - Direkt ablesbare Personendosimeter".

Links

Nützliche Informationen, praktische Hinweise und rechtliche Grundlagen rund ums Thema Strahlenschutz und Dosimetrie sind im Internet unter folgenden Links zu finden:

 

Das BAG (Bundesamt für Gesundheit) ist die Aufsichtsbehörde für Strahlenschutz im schweizerischen Gesundheitswesen.

Thema "Strahlung, Radioaktivität und Schall"

 

Schweizerische Gesetzesgrundlagen:

Strahlenschutzgesetz 814.50

Strahlenschutzverordnung 814.501

 

ICRP (International Commission on Radiological Protection) : Entwickelt internationale Standards und Empfehlungen zum Schutz von Mensch und Umwelt vor Schädigungen durch ionisierende Strahlung (z.B Krebs).

www.icrp.org

 

ICRU (International Commission on Radiation Units & Measurements) : Stellt internationale Normen auf für Strahlungseinheiten und für die Messung von Strahlung.

www.icru.org

 

EURADOS : Europäisches Netzwerk für Dosimetrie, zur Förderung der Forschung und Zusammenarbeit

www.eurados.org

 

Oramed (Optimisation of Radiation Protection for Medical Staff) : Forschungszusammenarbeit von 10 europäischen Instituten auf dem Gebiet der Dosimetrie von Extremitäten und von Augenlinsen, finanziert innerhalb des Forschungsrahmenprogramms  EURATOM FP7.

http://www.oramed-fp7.eu

Downloads

TeamViewer für die Fernwartung:

Fernwartung übers Internet mittels TeamViewer